Allgemeines zum Studium

Maschinenbau beschäftigt sich mit Mechanik, Motorik und Konstruktion und setzt sich aus vielen Teilbereichen zusammen. Dieser technische Studiengang ist einer der beliebtesten in Deutschland und wird sowohl an den Universitäten als auch an den Fachhochschulen angeboten. Gearbeitet wird größtenteils am Computer. Der Umgang mit diesem sollte vertraut sein und bereits ab dem ersten Semester müssen Studierende das Programmieren lernen. Besser ist es natürlich, wenn man bereits Vorkenntnisse auf diesem Gebiet mitbringt.

Unter den Begriff Maschinenbau fallen auch Disziplinen wie Verfahrenstechnik, Luft- und Raumfahrtechnik oder Mechatronik, die mittlerweile separat studierbar sind.

Interessenten sollten sich bewusst sein, dass ein Maschinenbaustudium ein gutes mathematisches und physikalisches Verständnis verlangt. Mathematik und Physik spielen eine große Rolle aber auch effiziente Datenverarbeitung. Wie die Studiengänge Elektrotechnik und Bauingenieurswesen, gehört Maschinenbau auch zu den klassischen Studiengängen des Ingenieurswesens. Ingenieure sind besonders gefragt und es gibt mehr freie Stellen als in den meisten Berufssparten. Insgesamt haben Maschinenbauabsolventen gute Berufsaussichten, viele Jobmöglichkeiten und gute Gehälter. Ob als Angestellter oder Selbstständiger, Freiberufler, die den Unternehmen zeitlich begrenzt zuarbeiten oder aber als beratender Ingenieure - Es gibt viele Möglichkeiten und Arbeitsverhältnisse.

► Ausbildung oder Studium?

► Welcher Studiengang?

► FH, Uni oder Berufsakademie?

► Voll-, Teilzeit- oder duales Studium?

► National oder international studieren?